Funding for international doctoral researchers

The Konstanz Research School Chemical Biology (KoRS-CB) calls for applications to its DAAD doctoral fellowship programme

Die Graduiertenschule Chemische Biologie schreibt erneut Promotionsstipendien aus, die sich gezielt an internationale Bewerberinnen und Bewerber richten. Hierfür stehen zwei Stipendien zur Verfügung, die aus dem Graduate School Scholarship Programme (GSSP) des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) finanziert werden. Bewerbungen sind bis zum 18. Januar 2018 über eine Online-Plattform möglich: www.chembiol.uni-konstanz.de. Weitere Informationen zum Bewerbungsverfahren unter: https://www.chembiol.uni-konstanz.de/application/ 

Die aktuell ausgeschriebenen Projekte sind mit dem neuen Konstanzer Forschungsfeld „ChemLife“ assoziiert, das sich dem Zusammenspiel von biologischem und chemischem Wissen widmet. Im Mittelpunkt von „ChemLife“ steht die Aufgabe, mittels chemischer Ansätze zu beleuchten, wie sich biologische Systeme an wechselnde Bedingungen auf der Ebene der Moleküle und ihrer Netzwerke anpassen. Ziel ist, auf Grundlage dieses Verständnisses neue hybride Systeme aus biologisch und chemisch zusammengesetzten Komponenten zu schaffen, die maßgeschneiderte Eigenschaften besitzen. Die ausgeschriebenen Promotionsprojekte haben daher entweder einen Bezug a) zur Anwendung und Entwicklung von Chemie, um molekulare Mechanismen biologischer Prozesse aufzuklären, oder b) zur Modellierung der Auswirkungen von Chemikalien auf biologische Netzwerke, oder c) zur Integration von Biologie und Chemie, um neuartige Systeme mit optimierten Funktionalitäten zu schaffen.

Für die intensive Betreuung ihrer Promovierenden bietet die Graduiertenschule interdisziplinäre Promotionskomitees mit drei Betreuenden aus den beteiligten Disziplinen. Ein umfangreiches Kursprogramm aus wissenschaftlichen Seminaren und Schlüsselqualifikationen sorgt dafür, dass die fachliche Qualifikation verbreitert und vertieft werden kann. Die Promovierenden profitieren zudem von Vortragsreihen, Retreats und Poster Sessions sowie von einem Austausch mit den international renommierten Kooperationspartnern dieses Programms.

Die Graduiertenschule Chemische Biologie, die gemeinsam von den Fachbereichen Biologie, Chemie sowie Informatik und Informationswissenschaft getragen wird, ist in beiden Phasen der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder erfolgreich. Sie wird seit 2007 und derzeit noch bis zum 31. Dezember 2018 gefördert. Derzeit arbeiten rund 120 Promovierende in der Graduiertenschule, die von insgesamt 50 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern betreut werden. Inzwischen gingen mehr als 120 Absolventinnen und Absolventen aus der Graduiertenschule hervor, die jetzt in den Bereichen Wissenschaft, Industrie und Consulting tätig sind.
Weitere Informationen unter: http://www.chembiol.uni-konstanz.de