The Konstanz Research School Chemical Biology is member of MuT - Mentoring und Training Baden-Württemberg, a programme for the advancement of highly qualified female junior researchers. Women aiming at a full professorship are supported in realising their skills and in making more effective use of their career opportunities. The programme provides participants with the opportunity to establish supportive relationships with experienced researchers, to overcome structural barriers and to gain knowledge and experience in the academic field.

The concept of the MuT-Programme comprises the following five elements, which can be used individually or in combination:

  1. Orientation Training
  2. Courses & Workshops
  3. Counseling & Coaching
  4. Matching with a Mentor
  5. Networking

2017

06 February 2017: Orientierungsveranstaltung: Mentoring

Universität Freiburg

Neueinsteigerinnen herzlichen willkommen! ImMentoring erfahren Nachwuchs-wissenschaftlerinnen diegezielte Unterstützung durch eine erfahrene Professorinoder einen erfahrenen Professor, diebzw. derder Mentee beratend und als „Türöffner/in" zurSeitesteht. Die Mentoring-Beziehung gelingt dann am besten, wenn es eine gute Vorbereitung und klare Verabredungen gibt.Im Workshop erhalten die Teilnehmerinnen die Möglichkeit, sich intensiv mit dem Thema Mentoring auseinanderzusetzen. Bezogen auf die individuelle Situation wird ein persönliches Profil als Wissenschaftlerin erstellt und im Vergleich mit dem Anforderungsprofil an eine Professur im jeweiligen Fach werden daraus Ziele für eine Mentoring-Beziehung entwickelt.

Anmeldung: LaKoG, Tel. 0711-685-82-000, kontakt@lakog.uni-stuttgart.de

16-17 March 2017: Antragswerkstatt - von der Projektidee zum fertigen Antragstext

Studienhaus Wiesneck, Buchenbach

Für die wissenschaftliche Karriere ist die erfolgreiche Einwerbung von Drittmitteln – auch für die eigene Stelle – zunehmend wichtiger. Zwei Dinge sind dabei entscheidend: Ein exzellenter Antrag und   ein herausragendes Begutachtungsergebnis. Im Workshop lernen Sie die wichtigsten Förderprogramme kennen, die eine Finanzierung der eigenen Stelle ermöglichen und erhalten Einblicke in  Antragslogiken und –systematiken. Neben der Frage, was einen gelungenen Antrag hinsichtlich Form und Gliederung ausmacht, lernen Sie die Perspektive der Begutachtenden zu antizipieren. Im Praxisteil haben Sie die Gelegenheit, die Entwicklung Ihrer Projektidee zu einem Antrag in einer unterstützenden und motivierenden Atmosphäre ein entscheidendes Stück voranzutreiben. Bringen Sie Ihren Laptop und ein kurzes Abstract Ihrer Idee für ein geplantes  Forschungsprojekt mit und machen Sie einen weiteren Schritt auf dem Weg zum erfolgreichen Antrag.

Anmeldung: LaKoG, Tel. 0711-685-82-000, kontakt@lakog.uni-stuttgart.de

17-18 March 2017: Berufungsverfahren realistisch trainieren

Universität Heidelberg

Realistische Trainingsbedingungen gewähren Ihnen umfassende Einblicke in die Vielschichtigkeit von Berufungssituationen.Das Trainingsangebot bereitet Sie individuell und gezielt auf den Berufungsvortrag sowie das Gespräch mit der Berufungskommissionvor. Sie und weitere Bewerberinnen auf Professuren stehen nacheinander einem Gremiumgegen-über, dasentsprechend einer echten Berufungskommissionbesetzt ist –von der Gleichstellungsbeauftragten über erfahrene Professorinnen und Professorenbis zu Studierenden. Im Anschluss an Ihren Vortrag folgt das Gespräch mit der Kommission.Das qualifizierte Feedback der Berufungskommissiongibt Ihnen die Möglichkeit, Ihre Bewerbungsunterlagen zu optimieren und Ihren persönlichen Auftritt zu professionalisieren.

Anmeldung: LaKoG, Tel. 0711-685-82-000, kontakt@lakog.uni-stuttgart.de

27 April 2017: Karrierewege für Wissenschaftlerinnen – akademische Personalentwicklung für Postdocs

Karlsruhe Institut für Technologie

Ob Habilitation, Leitung einer Nachwuchsgruppe, Fellowship im Zukunftskolleg oder Juniorprofessur - Wissenschaftlerinnen in der Postdoc-Phase stehen unterschiedliche Karrierewege offen, um sich für eine Professur zu qualifizieren. Trotz oder gerade wegen dieser Vielzahl an Möglichkeiten sind die notwendigen und hinreichenden Schritte einer wissenschaftlichen Karriere in der Postdoc-Phase nicht immer transparent und für die Nachwuchswissenschaftlerinnen selbst nicht immer klar, dass es hier um eine gezielte Entscheidung und Planung geht. Im Workshop werden Karriereoptionen vorgestellt, Karrierechancen verdeutlicht und das Instrument der "individuellen Standortbestimmung" ausprobiert. Daneben haben Sie die Möglichkeit zum Austausch mit Wissenschaftlerinnen, die unterschiedliche Karrieremodelle gewählt haben.

Anmeldung: LaKoG, Tel. 0711-685-82-000, kontakt@lakog.uni-stuttgart.de

18-19 May 2017: Arbeits- und Selbstpräsentation

Buchenbach

Anmeldung: LaKoG, Tel. 0711-685-82-000, kontakt@lakog.uni-stuttgart.de

23 June 2017: Beruf, Berufung‚ Berufungsverfahren – Tipps & Tricks auf dem Weg zur Professorin

Universität Heidelberg

Die erfolgreiche Bewerbung auf eine Professur ist die letzte Hürde auf dem Weg zur Professorin. Dem Einreichen der Unterlagen folgt (nach einer Auswahl) die Einladung zum Vortrag und zum Auswahlgespräch mit der Berufungskommission. Gestützt auf Gutachten wird die Platzierung auf einer Berufungsliste festgelegt. Erst im Verhandeln um die bestmögliche Ausstattung beweist sich, wie die Weichen für die weitere Entwicklung der ersten eigenen Professur gestellt werden können. Im Seminar erhalten Sie Antworten auf Ihre Fragen zum Verfahren insgesamt, werfen einen Blick hinter die Kulissen und bekommen wertvolle Tipps zum Aufbau von Bewerbungsunterlagen.

Anmeldung: LaKoG, Tel. 0711-685-82-000, kontakt@lakog.uni-stuttgart.de