The Konstanz Research School Chemical Biology is member of MuT - Mentoring und Training Baden-Württemberg, a programme for the advancement of highly qualified female junior researchers. Women aiming at a full professorship are supported in realising their skills and in making more effective use of their career opportunities. The programme provides participants with the opportunity to establish supportive relationships with experienced researchers, to overcome structural barriers and to gain knowledge and experience in the academic field.

The concept of the MuT-Programme comprises the following five elements, which can be used individually or in combination:

  1. Orientation Training
  2. Courses & Workshops
  3. Counseling & Coaching
  4. Matching with a Mentor
  5. Networking

2018

02. Februar 2018: Orientierungsveranstaltung: Mentoring - Zentrale Veranstaltung zum Aufbau einer Mentoring-Beziehung

Universität Stuttgart

Neueinsteigerinnen herzlichen willkommen! In der MuT-Orientierungsveranstaltung klärt sich, wie Sie ein/e Mentor/in unterstützen kann. Eine erfahrene Professorin oder ein erfahrener Professor kann Ihnen beratend und als „Türöffner/in“ zur Seite stehen. Ausgehend von Ihrem jeweiligen Profil entwickeln Sie nächste Schritte, Ihre persönlichen Karriereziele zu erreichen. Welche das sind, auch damit setzen Sie sich in dieser Veranstaltung auseinander.

Die Mentoring-Beziehung gelingt dann am besten, wenn es eine gute Vorbereitung und klare Verabredungen gibt. Im Workshop erhalten die Teilnehmerinnen die Möglichkeit, sich intensiv mit dem Thema Mentoring auseinanderzusetzen. Bezogen auf die individuelle Situation wird ein persönliches Profil als Wissenschaftlerin erstellt und im Vergleich mit dem Anforderungsprofil an eine Professur im jeweiligen Fach werden daraus Ziele für eine Mentoring-Beziehung entwickelt.

Anmeldung: LaKoG, Tel. 0711-685-82-000, kontakt@lakog.uni-stuttgart.de

12. - 13. April 2018: Führen und Verhandeln

Studienhaus Wiesneck, Buchenbach

Es wird zunehmend wichtiger, situativ zu agieren, d.h., in bestimmten Situationen Führung zu übernehmen oder konstruktive Ergebnisse zu verhandeln. Und das, ohne sich zu verbiegen oder eine fremde Rolle zu spielen. In dem Seminar wird den Teilnehmerinnen eine Typologie vorgestellt, anhand derer das eigene (Führungs-) Verhalten und auch Motive und Bedürfnisse der Verhandlungspartner/innen analysiert werden können . Denn jeder Mensch agiert (glücklicherweise) unterschiedlich und hat individuelle Anliegen und Verhaltensmuster. Anhand von Fallbeispielen werden in Einzel-, Tandem- und Gruppenübungen typische Führungs - und Verhandlungssituationen thematisiert, der Umgang mit Widerständen und Konflikten beleuchtet – gerade auch in Bezug auf den Genderaspekt – sowie Gesprächsführungsmethoden erörtert. Alle Teilnehmerinnen sind eingeladen, persönliche Anliegen einzubringen.

Anmeldung: LaKoG, Tel. 0711-685-82-000, kontakt@lakog.uni-stuttgart.de

22. Juni 2018: Zeit für mich: Wirksame Strategien für das persönliche Zeit - und Selbstmanagement im Wissenschaftsalltag

Universität Stuttgart

Die Veränderungen und Anforderungen in der Arbeits - und Wissenschaftswelt steigen stetig. Die Zeitforschung benennt diesbezüglich drei zentrale Herausforderungen: den Umgang mit der zunehmenden Komplexität, dem Tempo und der Gleichzeitigkeit bei der Bewältigung von Arbeitsaufgaben. Zudem tragen oft ungebändigte innere Glaubenssätze dazu bei, dass der Zeitdruck und das Stresslevel steigen . Sie erfahren in diesem Seminar, wie Sie in Ihrer aktuellen Lebenssituation alltagsverträglich und realistisch mit diesem Spannungsfeld umgehen können . Sie bauen dabei auf (Ihren) erprobten Bewältigungsstrategien auf, erhalten praxisnahe Impulse aus dem Zeit - , Selbst - und Gesundheitsmanagement und entwickeln Ihren förderlichen Umgang mit der kostbaren Ressource Zeit weiter.

Anmeldung: LaKoG, Tel. 0711-685-82-000, kontakt@lakog.uni-stuttgart.de

28. - 29. Juni 2018: Gipfelstürmerinnen- vielfältige Karrierewege entdecken

Universität Stuttgart

Frauen promovieren, lehren, forschen, führen

Anmeldung: LaKoG, Tel. 0711-685-82-000, kontakt@lakog.uni-stuttgart.de

05.-06. Juli 2018: Der Business-Auftritt: souverän, stilvoll, authentisch

Studienhaus Wiesneck, Buchenbach

In zahlreichen Situationen, in denen Sie selbstsicher und überzeugend auftreten wollen , kann es Hürden im Umgang mit Menschen, bei öffentlichen Auftritten und Präsentationen geben . Diese nehmen wir, wenn wir stilsicher die modernen Umgangsformen im Business kennen und unsere Sprache und Körpersprache bei Auftritten dem Anlass entsprechend richtig einsetzen. In diesem Workshop lernen Sie , Ihr persönliches Auftreten zu optimieren. Vor dem Hintergrund Ihrer alltäglichen Herausforderungen im Arbeitsalltag reflektieren Sie die eigene sprachliche und körpersprachliche Wirkung auf andere so wie die (Weiter-) Entwicklung Ihres eigenen (Kleidungs-) Stils für Business-Auftritte. Methodisch wechseln sich Wissensinput , Partner- und Gruppenübungen mit Phasen der Einzelreflexion ab .

Anmeldung: LaKoG, Tel. 0711-685-82-000, kontakt@lakog.uni-stuttgart.de

16. Juli 2018: Wissenschaftliche Karriere im Spagat

Universität Mannheim

Gibt es denrichtigen Zeitpunkt für ein Kind? Ist nicht jeder Zeitpunkt genau der richtige, aber gleichzeitig auch der falsche? Nicht ein einzelner Grund –wie z. B. eine nicht planbare Karriere oder die Entscheidung für die Elternschaft –befördern den Ausstieg aus der Wissenschaft; eine aktuelle Studie (Metz-Göckel et al.) belegte vielmehr die prozesshafte Entscheidung über einen längeren Zeitraum, die durch viele sowohl individuelle als auch strukturelle Faktoren beeinflusst wird. Der Workshop hat zwei inhaltliche Schwerpunkte: Die Reflexion der persönlichen Ansprüche an ein Vereinbarungsarrangement, das mit dem privaten und beruflichen Umfeld abgestimmt werden will, damit es verlässlich ist und trägt, außerdem die Information über (arbeits-)rechtliche und finanzielle Rahmenbedingungen (Elternzeit, Verlängerungen, Beurlaubungen, monetäre Familienleistungen, Unterhalt...).

Anmeldung: LaKoG, Tel. 0711-685-82-000, kontakt@lakog.uni-stuttgart.de

20. - 21. September 2018: Orientierungsveranstaltung: Mentoring und wissenschaftliche Redlichkeit - Zentrale Veranstaltung zum Aufbau einer Mentoring-Beziehung

Studienhaus Wiesneck, Buchenbach

Neueinsteigerinnen herzlichen willkommen! In der

MuT-Orientierungsveranstaltung klärt sich, wie Sie ein/e Mentor/in

unterstützen kann. Eine erfahrene Professorin oder ein erfahrener

Professor kann Ihnen beratend und als „Türöffner/in“ zur Seite stehen.

Ausgehend von Ihrem jeweiligen Profil entwickeln Sie nächste Schritte,

Ihre persönlichen Karriereziele zu identifizieren und zu erreichen.

Im ersten Teil des Workshops erhalten die Teilnehmerinnen die Möglichkeit, sich intensiv mit dem Thema Mentoring

auseinanderzusetzen. Bezogen auf die individuelle Situation wird ein

persönliches Profil als Wissenschaftlerin erstellt und im Vergleich mit

dem Anforderungsprofil an eine Professur im jeweiligen Fach werden

daraus Ziele für eine Mentoring-Beziehung entwickelt. Ein etwas anderer Blick auf die Hochschulkarriere wird am zweiten Tag mit dem Fokus auf wissenschaftich redliches Vehalten eingenommen.

Anmeldung: LaKoG, Tel. 0711-685-82-000, kontakt@lakog.uni-stuttgart.de

05. Oktober 2018: Science goes public - Der gute Draht nach außen

Universität Heidelberg

Wenn Wissenschaft und Medien sich begegnen, treffen zwei Welten aufeinander: Da, wo die Wissenschaft detailgenau, umfassend sein will, müssen Medien allgemeinverständlich und unterhaltsam sein. Auf den Punkt kommen, Botschaften auf das Wesentliche reduzieren, Nachrichten auf ihren Wert hin überprüfen, Leser/innen, Hörer/innen, Zuschauer/innen informieren und unterhalten - diese Aufgabe haben Redaktionen Tag für Tag. Damit Sie als Wissenschaftlerin Ihr Thema öffentlichkeitswirksam verbreiten können, sind Medien ein wichtiger Partner. Umso besser, wenn Sie die Klaviatur der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit kennen und nutzen. Im Workshop lernen Sie, welche öffentlichkeitsrelevanten Aspekte in Ihrem wissenschaftlichen Thema stecken - und wie Sie diese souverän über unterschiedliche Kanäle (PM, (Fernseh-)Interview, Elevator Pitch...) vermarkten.

Anmeldung: LaKoG, Tel. 0711-685-82-000, kontakt@lakog.uni-stuttgart.de

11. - 12. Oktober 2018: Antragswerkstatt - von der Projektidee zum fertigen Antragstext

Studienhaus Wiesneck, Buchenbach

Für die wissenschaftliche Karriere ist die erfolgreiche Einwerbung von Drittmitteln – auch für die eigene Stelle – zunehmend wichtiger. Zwei Dinge sind dabei entscheidend: Ein exzellenter Antrag und ein herausragendes Begutachtungsergebnis. Im Workshop lernen Sie die wicht igsten Förderprogramme kennen , die eine Finanzierung der eigenen Stelle ermöglichen und erhalten Einblicke in Antragslogiken und -systematiken . Neben der Frage, was einen gelungenen Antrag hinsichtlich Form und Gliederung ausmacht, lernen Sie die Perspektive der Begutachtenden zu antizipieren . Im Praxisteil haben Sie die Gelegenheit, die Entwicklung Ihrer Projektidee zu einem Antrag in einer unterstützenden und motivierenden Atmosphäre ein entscheidendes Stück voranzutreiben. Bringen Sie Ihren Laptop und ein kurzes Abstract Ihrer Ideen für ein geplantes Forschungsprojekt mit und gehen Sie einen weiteren Schritt auf dem Weg zum erfolgreichen Antrag.

Anmeldung: LaKoG, Tel. 0711-685-82-000, kontakt@lakog.uni-stuttgart.de

30. Oktober 2018: Ihre Stimme zählt: Fach- und Führungskompetenz stimmlich trainieren

Universität Heidelberg

Für eine Karriere in Hochschule und Wissenschaft steht die Fachkompetenz als Voraussetzung außer Frage, sie muss jedoch auch gekonnt kommuniziert werden. In Lehrveranstaltungen, bei Vorträgenoder in Gremien muss die Stimme präsent sein und überzeugen. Dem Klang der Stimme kann dabei mehr Bedeutung zukommen als den Worten, die wir gebrauchen: Mit hellen, hohen Stimmen wird häufig anderes assoziiert als mit tiefen und sonoren. Ihre Aussagen überzeugen vor allem dann, wenn Klang und Inhalt beim Sprechen übereinstimmen. Somit ist die Stimme ein wichtiger Faktor für Ihre Selbstpräsentation und folglich auch für Ihre Karriere. In diesem Seminar erhalten Sie theoretische und praktische Grundlagen für eine leistungsstarke und wirkungsvolle Stimme, damit Sie Ihr individuelles Sprechpotenzial durch Wissen und Übung voll entfalten können.

Anmeldung: LaKoG, Tel. 0711-685-82-000, kontakt@lakog.uni-stuttgart.de

09. November 2018: Drittmittel einwerben – So wird mein Antrag zum Erfolg!

Universität Konstanz, Tagungsraum K7

Aktive Drittmitteleinwerbung ist für Nachwuchswissenschaftlerinnen ein wichtiger Karrierebaustein: Eingeworbene Drittmittel sind eine wichtige Basis für die eigene wissenschaftliche Arbeit und gelten zudem als Nachweis wissenschaftlicher Exzellenz und befördern die Reputation. Um zukünftig Ihre Chancen in der Forschungsförderung zu optimieren, erhalten Sie zunächst einen umfassenden Überblick über die nationale Förderlandschaft, werden mit dem ABC der Antragstellung vertraut gemacht und auf mögliche Fallstricke hingewiesen.

Anmeldung: LaKoG, Tel. 0711-685-82-000, kontakt@lakog.uni-stuttgart.de